Himmelberg

Wo einst die Mühlen mahlten

Image

© Franz Gerdl

Image

© Franz Gerdl

heidialm-falkert-nockberge

© Franz Gerdl

Mit seiner äußerst günstigen Lage im sonnigen Süden, am Tor zu den Nockbergen mit seinen Bergen und zahlreichen Badeseen, bietet das Gemeindegebiet Himmelberg den Erholungssuchenden Ruhe und Entspannung.

 

Die Tiebelquellen

Sie werden von den Einheimischen wohl zu recht gerne als deren kleines Naturwunder bezeichnet: die Tiebelquellen. Sie frieren im Winter nie zu und dienten einst als Antriebskraft für über 100 Mühlen, von denen einige noch heute besichtigt werden können. Zum Tiebelursprung führt ein gemütlicher Wanderweg.

 

Sanfter Tourismus als Erlebnis!

Behagliche, gut geführte Gasthöfe, Pensionen, Privatzimmer, Bauernhöfe und Ferienwohnungen ermöglichen zu allen Jahreszeiten in Höhenlagen von 64m bis 1.200m einen angenehmen Aufenthalt, ob alleine oder mit der ganzen Familie. Von Ihrem Quartier in Himmelberg erreichen Sie alle landschaftlich, kulturell oder historisch interessanten Stätten Kärntens, wie z.B. den Gurker Dom, die Burg Hochosterwitz, das Stift Ossiach, die Stadt Klagenfurt (Minimundus), den Magdalensberg (keltisch-römische Ausgrabungen), die Burgenstadt Friesach, Maria Saal (Dom und Freilichtmuseum) und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

 

Aber auch der Ort selbst und die nähere Umgebung bieten Einrichtungen für Sportmöglichkeiten rund um's Jahr. Sportplätze, Trainingsmöglichkeiten für Luftgewehr- und Luftpistolenschützen, Langlaufloipen, Eisstockbahnen, Eislaufplätze, Natur- und Waldlehrpfade. Lohnende Spaziergänge und Wanderungen in die nähere und weitere Umgebung machen Himmelberg zum idealen Urlaubsort. Auch die zahlreichen Gasthäuser in Himmelberg laden zum Genuss regionaler Kulinarik. 

Kontakt

Gemeinde Himmelberg

Turracher Straße 27

9562 Himmelberg

Tel.: +43 4276 2310

E-Mail: himmelberg@ktn.gde.at 

Homepage: www.himmelberg.at 

Tourenplaner

Webcams

Feedback geben

 Wetter Nockberge